peder sverdrup

Oslo, Norwegen

Peder Sverdrup

Ich bin Mitte Vierzig und stamme aus Norwegen. Seit mehr als 20 Jahren habe ich verschiedene gesundheitliche Probleme, die von Jahr zu Jahr weiter zunehmen. Die Ursache dafür war höchstwahrscheinlich eine Quecksilbervergiftung durch fünf Amalgamfüllungen in meinem Mund. Die meisten Symptome bezogen sich auf Probleme mit dem Essen, oft das Gefühl aufgebläht zu sein. Zudem ging es mit nach  einer Mahlzeit meistens nicht gut und ich litt unter ineffizientem Schlaf.

Im Jahr 2008 war ich dann völlig ausgebrannt und konnte nicht mehr arbeiten. Diverse Ärzte konnten mir nicht mehr weiterhelfen, also habe ich versucht über Bücher meinen eigenen Weg zu finden. Ich verbrachte ein Jahr damit, eine Lösung zu finden und die richtigen Dinge zu tun. Ein weiteres Jahr bereitete ich mich wieder auf meine Arbeit vor. Später fand ich heraus, dass ich Parasiten hatte.

Im Januar 2019 hatte ich meine Kavitationsoperationen in der Swiss Biohealth Clinic. Dabei hatte ich an allen vier Weisheitszähnen Kavitationen. Die Weisheitszähne auf der linken Seite hatte ich mir bereits 2008 ziehen lassen. Die beiden auf der rechten Seite mussten in der Klinik gezogen werden, um die Kavitationen zu säubern.

Unmittelbar nach der Operation hatte ich verschiedene Entgiftungssymptome: Abweichungen in der Verdauung, Wasser in Beinen und Armen und starke Urinfarbe. Dies verschwanden in den kommenden Tagen und Wochen. Einige Wochen später fühlte ich, dass mein Tagesrhythmus besser wurde – es war plötzlich viel einfacher, früh ins Bett zu gehen. Ich hatte es jahrelang mit Mühe versucht.

vorher
nachher

Jetzt, 6 Monate später, funktioniert mein Tagesrhythmus immer noch. Eine dauerhafte Veränderung gegenüber der Zeit vor der Kavitationsoperation. Ich gehe mühelos um 21:30 ins Bett – dies war vor dem Besuch in der Swiss Biohealth Clinic nicht der Fall. Auch meine morgendliche Müdigkeit ist verflogen. Vor der Operation war ich morgens gegen 10 Uhr immer müde. Dies waren die beiden wichtigsten Verbesserungen. Ich bin nicht von allen Symptomen befreit, aber der Einfluss auf meinen Tagesalltag war groß. Meine Kavitationen sind in diesen 6 Monaten ohne Probleme verheilt. Es sind jedoch noch etwa 6 weitere Monate vergangen, bis der Knochen vollständig zurückgewachsen ist. Ich achte also immer noch auf meine Ernährung und meinen Lebensstil, wie ich es in der Klinik gelernt habe, und schaue mir öfters meinen LDL und Vitamin D3 Wert an.

Ich habe das Swiss Biohealth Concept sehr geschätzt. Es hat meinen Körper auf die Behandlung vor und nach der Operation bestens vorbereitet.